Unsere derzeit verfügbaren Abgabetiere finden Sie in unserem Onlineshop. Gerne können Sie uns bei Fragen zu den Tieren kontaktieren!

zum Versand:

Wir bemühen uns, den Versand so sicher wie möglich zu machen für unsere Tiere. Um das Versandrisiko so gering wie möglich zu halten, versenden wir ausschließlich mit DHL von Montag bis Donnerstag. Wir verpacken die Tiere erst kurz vor dem Versand und bringen sie so spät wie möglich zur Postfiliale. Natürlich zu einem Zeitpunkt, zu dem eine Abholung am gleichen Tag gewährleistet ist. So sind die Tiere meist nur einen, maximal zwei Tage unterwegs. Sulawesi Garnelen versenden wir nur per Express.

Verpackt werden die Garnelen in doppelten Beuteln mit genug Wasser und Luft, gut verschlossen und zusätzlichem Klebeband gesichert. Die Beutel sind mit Dämmmaterial umwickelt und kommen entweder in eine Styroporbox mit Umkarton oder eine mit dickem Styropor ausgekleidete Schachtel. Danach wird der Rest der Box/Schachtel mit Zeitungspapier ausgefüllt, damit die Beutel so wenig Bewegung wie möglich haben. Bei Nachttemperaturen unter 15 Grad kommt mindestens ein Heatpack in die Schachtel. Natürlich gut abgeschirmt von den Beuteln und mit Luftzufuhr von außen, damit die Heatpacks auch arbeiten können. Von der Kennzeichnung als „Wirbellosenversand“ oder „lebende Garnelen“ sehen wir ab, da dies zuweilen zu Rücksendungen geführt hat, weil der Zusteller von einem unerlaubten Tiertransport ausging. Der Versand von Wirbellosen über DHL ist aber erlaubt. Aus all diesen Faktoren (und den relativ hohen Paketpreisen) entsteht der Versandkostenpreis, welcher vielleicht hoch erscheint, der aber tatsächlich nur die Unkosten deckt.

Zwergflusskrebse gehen bei uns einzeln verpackt, im auslaufsicheren Döschen auf die Reise. Natürlich bekommen auch sie einen mit Styropor verkleideten Karton und bei Bedarf legen wir ein Heatpack bei.

Schnecken versenden wir je nach Art mit Wasser oder ohne Wasser in feuchtes Küchenkrepp eingewickelt. Dann kommen sie in einen Beutel mit genug Luft und gehen gut gepolstert im Paket auf Reisen. Bei entsprechenden Temperaturen natürlich auch mit Heatpack und Styropor. Wir versenden auch Schnecken nur versichert.

Alle unsere Tiere gehen nur auf die Reise, wenn die Witterungsbedingungen dies auch erlauben. Bei extremer Hitze oder Kälte behalten wir uns vor den Versand zu verschieben.


Was ist zu tun bei Ankunft der Tiere?
Bitte überprüfen Sie bereits im geschlossenen Beutel ob Sie leblose Tiere sehen. Falls es wider Erwarten einen Grund zur Beanstandung gibt, senden Sie die Reklamation mit Angabe von Art und Anzahl der verstorbenen Tiere bitte innerhalb einer Stunde nach Übernahme des Paketes per Mail an shop@garnelengarten-bayern.de – beizulegen sind Bilder der Transportverpackung, der verstorbenen Tiere im verschlossenen Beutel und der toten Tiere auf hellem/weißen Untergrund. Verstorbene Tiere werden ersetzt, sofern nicht auf Grund von eventuellen Mehrlieferungen (lt. Lieferschein oder Rechnung) die bestellte Anzahl der Tiere erreicht wurde. Wir behalten uns vor, die Tiere wahlweise zu ersetzen oder eine Gutschrift auf dem Kundenkonto zu hinterlegen. Für Transport- und Verpackungskosten wird kein (anteiliger) Ersatz geleistet. Sollten Sie Fehlbestände feststellen gehen Sie bitte genauso vor. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die Meldung umgehend nach Ankunft der Tiere benötigen. Jeder Tierversand durchläuft bei uns einer dreifachen Kontrolle (inkl. Prüfbild), um sicher zu gehen, dass Sie auch die richtigen Tiere und die bestellte Anzahl erhalten. Wünscht der Kunde trotz eingehender Warnung wegen unpassender Witterungsverhältnisse ausdrücklich den Versand seiner Tiere auf eigene Gefahr werden wir dies in einer Sondervereinbarung festhalten.